Aktuelles

02.05.2013 – “Eintracht”-Mitglied Josef Hollingshausen feiert 80. Geburtstag

Camberger Anzeiger vom 2. Mai 2013:

Früherer Erster Stadtrat feiert seinen 80. Geburtstag

Josef Hollingshausen engagierte sich ehrenamtlich in zahlreichen Ämtern

ERBACH (dag). Der frühere Erste Stadtrat der Stadt Bad Camberg, Josef Hollinghausen, wird am Montag, 6. Mai, 80 Jahre alt. Glückwünsche nimmt er an seinem Ehrentag zwischen 10 und 13 Uhr im Vereinsheim des Tennisclubs Erbach entgegen. Zu den engsten Gratulanten zählen die drei Kinder Fabian, Tanja und Katja, die Schwiegersöhne Michael und Markus sowie die beiden Enkel Nils und Annika. Der rüstige Jubilar wurde am 6. Mai 1933 in der Erbacher Herrngartenstraße, als fünftes von sieben Kindern geboren. Die Mutter musste die Kinder allein aufziehen, der Vater war in den letzten Kriegstagen gefallen. Eine Maurerlehre schloss sich der Schulzeit an. Diese fundierte Ausbildung ermöglichte ihm später (1960/61), nach der Hochzeit mit seiner 1998 verstorbenen Ehefrau Inge, den Bau eines größtenteils in Eigenregie errichteten Eigenheims. Ehrenamtlich engagierte sich Josef Hollingshausen in zahlreichen Ämtern. Der heutige Rentner war Mitglied in der Gemeindevertretung in Erbach, später Stadtverordneter, Mitglied des Magistrates und auch fünf Jahre Erster Stadtrat der Stadt Bad Camberg. Im Abwasserverband „Mittlere Ems“ war er stellvertretender Verbandsvorsitzender. Seine politische Heimat ist seit 1972 die CDU. Damit nicht genug. Mehr als 20 Jahre war Hollingshausen stellvertretende Schiedsmann und Schiedsmann in Erbach. Über 25 Jahre gehörte das Gründungsmitglied und spätere Vorsitzende des DGB-Ortskartells Erbach den Gewerkschaften Bau, Steine und Erden und öffentliche Dienste, Transsport und Verkehr (heute Verdi) an, davon zehn Jahre lang als Ortsgruppenvorsitzender. Außerdem agierte er als Schöffe an der Ersten Strafkammer und am Schwurgericht beim Landgericht Limburg. Für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde Josef Hollingshausen mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen (1978) ausgezeichnet und zum Ehrenstadtrat (1983) ernannt. Auf Vereinsebene gehört das Ehrenmitglied des Sportvereins Erbach und des MGV Eintracht Erbach (über 60 Jahre) auch seit 40 Jahren der Freiwilligen Feuerwehr an. Seine berufliche Laufbahn beendete er als Hausmeister (1969 bis 1982) an der Erbacher Grundschule. Der Witwer führt selbständig seinen Haushalt. Hollingshausen ist praktizierender Katholik. Gerne besucht er seinen monatlichen Stammtisch in Wiesbaden. Dort hat er viele neue Freunde und auch Freundin Ingrid gefunden.

Die Sänger der “Eintracht” gratulieren dem Ehrenmitglied Josef Hollingshausen am kommenden Montag, 6. Mai 2013, mit einem Ständchen herzlich zum 80. Geburtstag.

Top

Comments are closed.

Top