Aktuelles

24.09.2018 – Musikalischer Abschluss des Jubiläumsjahres

Den musikalischen Abschluss der Jubiläumsveranstaltungen bildet das Festkonzert am Samstag, 20. Oktober 2018, in der Erlenbachhalle. Zu diesem Showdown konnten wir zwei sehr bekannte und überaus erfolgreiche Ensembles gewinnen: den Frauenchor „Singsations Westerwald“ unter der Leitung von Jessica Burggraf sowie den Männerkammerchor „Vocapella Limburg“ unter der Leitung von Tristan Meister. Beide Chöre sind nicht nur in der näheren Umgebung bekannt, sondern konnten weit über die Landesgrenzen hinaus bereits sehr beachtliche Erfolge feiern.

Plakat Festkonzert 2018

Flyer Festkonzert 2018

Singsations Westerwald ist ein junger Frauenchor mit über 30 Sängerinnen, die seit August 2012 unter dem Dirigat von Jessica Burggraf stehen. Der Chor besteht aus erfahrenen Sängerinnen, die alle gebürtig aus dem Westerwald kommen, jedoch mittlerweile verteilt in ganz Deutschland leben. Geprobt wird daher nur einmal im Monat – dies steht jedoch einem vielfältigen Repertoire nicht im Wege. Von Volksliedgut bis Gospelgesang beherrschen die „Singsations“ ihre Kunst.

Über die Jahre hinweg konnte der Chor bei zahlreichen Wettbewerben Golddiplome, Dirigentenpreise sowie Klassenpreise gewinnen. In der jüngsten Vergangenheit errangen die „Singsations“ beim „Harmonie Festival“ in Lindenholzhausen 2017 insgesamt 7 Preise, darunter zwei erste Preise in den gemeldeten Kategorien sowie zusätzliche Sonderpreise. Beim Landeschorwettbewerb
Rheinland-Pfalz im vergangenen November qualifizierte sich der Chor mit „sehr gutem Erfolg“ für die Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb, der im Mai dieses Jahres in Freiburg stattfand.

Im Vergleich mit einer Auswahl der besten Frauenchöre Deutschlands schnitt der Chor mit „gutem Erfolg“ ab und ging umso motivierter und erfahrungsreicher aus dem Wettbewerb in die Zukunft.

Das 2007 gegründete Ensemble Vocapella Limburg besteht aus jungen Männern aus der Region Limburg, die ihre gemeinsamen musikalischen Wurzeln bei den Limburger Domsingknaben haben und sich unter der Leitung von Tristan Meister dem anspruchsvollen Männerchorgesang widmen.

Der Chor hat sich einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet und wird regelmäßig zu Auftritten im In- und Ausland eingeladen. Konzertreisen führten die Sänger bereits nach Brasilien, Argentinien, Paraguay, Ungarn, Belgien, Bulgarien, Japan und durch ganz Deutschland.

Erste Preise und Kategoriesiege beim internationalen Chorwettbewerb in Budapest (2013), beim Hessischen Chorwettbewerb in Schlitz (2013), beim Deutschen Chorwettbewerb in Weimar (2014) und beim internationalen Chorwettbewerb in Warna (2016) dokumentieren zahlreiche Wettbewerbserfolge.

Im Rahmen des Deutschen Chorwettbewerbs gewann das Ensemble neben dem Sonderpreis für Zeitgenössische Musik auch die Produktion der CD „Vom Werden und Vergehen“ bei Rondeau Production, die 2016 veröffentlicht wurde. Bereits 2012 erschien die erste CD mit dem Titel „In der Ferne“. In den Jahren 2016 und 2017 hat das Ensemble die weltweit erste Gesamteinspielung aller A-cappella-Männerchorwerke von Max Reger auf zwei CDs vorgelegt.

Das Repertoire des Chores umfasst geistliche und weltliche Männerchorliteratur aller Epochen und erstreckt sich von Werken aus der Renaissance bis zu Uraufführungen zeitgenössischer Vertonungen, die regelmäßig bei namhaften Komponisten in Auftrag gegeben werden.

Top

Comments are closed.

Top