Aktuelles

19.01.2016 – Besondere Würdigung für Chorleiter Karl-Wilhelm Dünnes

Im Anschluss an die erste Chorprobe des Jahres 2016 erlebte Chorleiter Karl-Wilhelm Dünnes ein ganz besonderes Jubiläum: Vorsitzender Michael Schüler gratulierte ihm zu seinem fünfzehnjährigen Jubiläum als Chorleiter beim Männerchor in Erbach und drehte die Zeit einmal zurück in das Jahr 2001 und zwar auf den 8. Januar 2001. Denn an diesem Abend fand die erste Probe mit dem heutigen musikalischen Leiter statt. 15 Jahre musikalischer Leiter – kein, wie man sagt, echtes Jubiläum, aber dennoch eine Zahl die man gerne zum Anlass nimmt, um für diese lange Zeit ein Dankeschön auszusprechen.

img_1390

In diesen 15 gemeinsamen Jahren wurde vieles erlebt: Schönes, Eindrucksvolles, Begeisterndes, Ergreifendes und wie es im Leben so ist, auch Trauriges. Gerne erinnern sich alle Beteiligten an die vielen Wettbewerbsbesuche in den letzten 15 Jahren beginnend mit der erfolgreichen Teilnahme im Jahr 2001 in Bleidenstadt. Ein toller Auftakt, dem sich weitere Auszeichnungen anschlossen. Besondere Highlight waren die Teilnahme an internationalen Chorwettbewerben im Jahr 2007 in Budapest, 2011 in Bergen und 2014 in St. Petersburg, letzterer sogar mit der besonderen Auszeichnung als bester Chorleiter des Festivals.

Auch die vielen gemeinsamen Konzerte in der Erlenbachhalle oder in der Kirche mit Gastchören, teilweise aus dem Ausland, waren stets musikalisch auf hohem Niveau angesiedelt, endend mit dem Konzert im Advent vor fünf Wochen in der Erbacher Pfarrkirche. Auch bei Konzerten oder sonstigen Auftritten außerhalb Erbachs konnte der Männerchor dank der präzisen und gewissenhaften Vorbereitung durch Dünnes auf vielfältige Weise überzeugen.

Dies sind nur einige Meilensteine der vergangenen 15 Jahre, die Erfolge sind aber auch begründet. Pädagogisches Geschick und zielorientiertes Arbeiten in den Chorproben gehören dazu. Ferner hob Schüler die Leichtigkeit hervor, mit der Dünnes an schwierige Aufgaben herangeht. Er ist sich aber auch der Grenzen, der Machbarkeit und der Umsetzbarkeit bewusst: Er weiß, was er will und steckt sich und dem Chor gesangliche Ziele. Dabei ist von großer Bedeutung, dass alles in einem harmonischen Miteinander und einem gemeinsamen Wollen geschieht. Egoismus ist hier fehl am Platz und passt nicht in die Zielsetzung.

Mit dem Namen Karl-Wilhelm Dünnes ist die Entwicklung der „Eintracht“ zu einem der erfolgreicheren in der Region und darüber hinaus verbunden. Zum Abschluss seiner Laudation wünschte sich Schüler, dass die hoffentlich noch lange andauernde Zusammenarbeit weiterhin fruchtbar und erfolgreich sein werde und die Kombination Karl-Wilhelm Dünnes und „Eintracht“ Erbach in der Chorszene seinen positiven Ruf behielte.

Der Chor bedankte sich mit kleinen Aufmerksamkeiten für die fünfzehnjährige gute und erfolgreiche Verbindung.

Top

Comments are closed.

Top