Aktuelles

23.02.2016 – „Eintracht“-Vorstand wurde einstimmig bestätigt

Chorreise zum Bodensee für 2017 in Planung

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Männerchores „Eintracht” Erbach im Clubraum der Erlenbachhalle standen die Tätigkeitsberichte sowie Neuwahlen des Vorstands und die Vorstellung der Veranstaltungen des Jahres 2016.

Nachdem Marita Ochs das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung vorgetragen hatte, blickte Tobias Schuhen in seinem Jahresbericht auf zahlreiche Auftritte des Chores und ein reges Vereinsleben im Jahr 2015 zurück. Musikalische Höhepunkte des vergangenen Jahres waren zweifelsfrei die beiden Konzerte in der Erbacher Pfarrkirche sowie die Teilnahme am Sakralen Chorwettbewerb in Unter-Schönmattenwag. Weitere musikalische Auftritte hatte der Männerchor bei der Verabschiedung von Helmut Peuser als CDU-Kreisvorsitzender sowie am Volkstrauertag. Chorleiter Karl-Wilhelm Dünnes verstand es stets, die Sänger zielgerichtet auf die musikalischen Herausforderungen vorzubereiten, um die gewünschten Ziele zu erreichen.

Aber auch gesellige Veranstaltungen des Jahres 2015 wurden während der Jahreshauptversammlung reflektiert. Insbesondere das wiederum erfolgreiche Erbacher Maifest, die beliebte Winterwanderung und der stimmungsvolle Familientag zeugen von einer regen Vereinsarbeit. Kassierer Wolfgang Ott präsentierte der Versammlung in seinem Kassenbericht professionell und detailliert die Ein- und Ausgaben des vergangenen Jahres. Er richtete einen besonderen Dank an alle Mitglieder und Spender für die über den Mitgliedsbeitrag hinausgehende finanzielle Unterstützung des Vereins. Thomas Becker stellte im Anschluss die Mitgliederstatistik vor.

Vorsitzender Michael Schüler dankte in seinem Jahresbericht den Sängern für die harmonische Zusammenarbeit sowie den Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement. Ein besonderes Lob erfuhr der langjährige Vizechorleiter Bruno Litzinger, der den Chor bei Ständchen souverän leitete, jedoch dieses Amt zukünftig aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann. Ferner bedankte sich der Vorsitzende bei der großen Anzahl von Helferinnen und Helfern bei den Wirtschaftsdiensten am Erbacher Maifest sowie bei Veranstaltungen befreundeter Vereine.

Mit Lob und Anerkennung zeichnete Rolf Götz fünf Sänger mit einer kleinen Aufmerksamkeit aus, die maximal drei Chorproben des Jahres 2015 versäumten. Er selbst verpasste lediglich eine Gesangsstunde.

Die Vorstandsneuwahlen leitete Alfred Meyer (Ortsvorsteher) in gekonnter Weise. Er sprach seinen Dank allen Vorstandsmitgliedern, für Ihre ehrenamtliche Arbeit aus. Besonders Rolf Götz, der nicht mehr für den Vorstand kandidierte, wurde für seine langjährige Tätigkeit mit einem Präsent ausgezeichnet. Folgende Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt: Michael Schüler (1. Vorsitzender), Tobias Schuhen (2. Vorsitzender und 2. Schriftführer), Wolfgang Ott (1. Kassierer), Marita Ochs (1. Schriftführerin), Thomas Becker (2. Kassierer), Ulrich Messer (Notenwart) sowie Maritta Haber, Paul Riedel, Markus Kraft, Kai Ackerblum, Carsten Liske, Klaus Ackerblum und Marcus Schüler (jeweils Beisitzer). Jungsänger Christian Müller wird zukünftig als Beisitzer das Vorstandsteam verstärken.

Auch das Jahr 2016 bringt interessante musikalische Vorhaben. So beteiligt sich die „Eintracht“ am Konzert in Rennerod (24. April) und nimmt am Erbacher Pfarrfest (26. Mai) teil. Weitere Veranstaltungen der „Eintracht“ in diesem Jahr sind das 20. Erbacher Maifest (30.04. und 01.05.) und der Familientag (wird noch terminiert).

Bereits jetzt richtet der Chor seinen Blick auf das Jahr 2017. Die Planungen für eine mehrtägige Konzertreise zum Bodensee mit der gesamten Sängerfamilie im Frühjahr sind bereits angelaufen. Detaillierte Informationen sowie ein ausführlicher Reiseablauf werden in Kürze bekannt gegeben.

Die harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung beschloss der 1. Vorsitzende Michael Schüler mit dem Appell an die Vereinsmitglieder, durch engagierte und überzeugende Mitarbeit auf allen Ebenen die Voraussetzungen für die erfolgreiche Gestaltung der wiederum ehrgeizigen Vorhaben zu schaffen und die Zukunftsfähigkeit des Chores zu bewahren.

Top

Comments are closed.

Top