Aktuelles

27.07.2014 – Für „Singing World“ gerüstet

Mit einer schwungvollen Mischung aus sakralen, klassischen und modernen Chorvorträgen präsentierte sich der MGV „Eintracht“ bei der Musikalischen Matinee in der Erbacher Erlenbachhalle. Mit dem Wettbewerbsrepertoire für den 10. Internationelen Chorwettbewerb „Singing World“ in St. Petersburg eröffnete der Männerchor das kurzweilige Konzert unter der Leitung von Chorleiter Karl-Wilhelm Dünnes. Der 1. Vorsitzende Michael Schüler hatte zuvor die zahlreich erschienenen Gäste begrüßt und erläuterte in seiner Ansprache die Höhepunkte des geplanten Aufenthalts in der russischen Metropole St. Petersburg. Erster Höhepunkt wird die Teilnahme am Eröffnungskonzert des Festivals sein. Es folgen die Teilnahmen an den Wettbewerben für sakrale Musik und gleiche Stimmen. Neben einem Kirchenkonzert in der Kathedrale St. Peter und Paul wird der Chor außerdem an der Abschlussgala des Musikfestivals teilnehmen.

Die musikalischen Leistungen der „Eintracht“ an diesem Sonntagmorgen waren auf einem ansprechend hohen Niveau, so dass Chorleiter Dünnes mit seinen Sängern durchaus zufrieden nach St. Petersburg reisen kann. Der Männerchor scheint nach der langen und intensiven Probenarbeit der vergangenen Monate für die anstehenden musikalischen Herausforderungen auf internationalem Parkett durchaus gerüstet.

Die „Eintracht“ wusste bei ihrem Auftritt in der Erlenbachhalle zu gefallen und brachte das Publikum ein- ums andere Mal zum Entzücken. Mit den Liedvorträgen „Wachet auf“, „Baurnregel“ und „Kein schöner Land“ (Solist Hans Albert Demer) konnte der Männerchor dem Publikum jeweils Uraufführungen präsentieren. Mit „Tebje Pojem“ verabschiedete sich der Chor und zeigte wieder einmal dem Publikum seine klangvolle Stärke auf.

Top

Comments are closed.

Top