Aktuelles

CA vom 21.02.2019: „Die Zukunft des Männerchores“

Überalterung und Mitgliederschwund – Engagierte und überzeugende Arbeit ist nun gefragt

ERBACH (red). Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Männerchores Eintracht Erbach im Clubraum der Erlenbachhalle stand neben den Tätigkeitsberichten des Vorstands sowie der Vorstellung der Veranstaltungen des Jahres 2019 insbesondere der zukünftige Fortbestand des Chores.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den Eintracht-Vorsitzenden Michael Schüler wurden von den beiden Kassierern Wolfgang Ott und Thomas Becker zunächst der Kassenbericht sowie die Mitgliederstatistik präsentiert. Der Verein steht weiterhin auf einem soliden finanziellen Fundament. Die beiden Kassenprüfer Manfred Dietrich und Willi Sell bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassen- und Buchführung. Vorsitzender Michael Schüler dankte in seinem Bericht den Sängern für die harmonische Zusammenarbeit sowie den Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement. Ein besonderes Lob erfuhr Vizechorleiter Manfred Hahne, der den Chor bei Ständchen und weiteren innerörtlichen Auftritten souverän leitete. Ferner bedankte sich der Vorsitzende bei der großen Anzahl von Helfern bei den Wirtschaftsdiensten, besonderes bei den vielen Veranstaltungen zum Jubiläumsfest 2018, am Erbacher Maifest sowie bei befreundeten Vereine.

Einer kritischen Analyse musste sich das Projekt der Sängerwerbung durch den Projektverantwortlichen Manfred Dietrich unterziehen. Trotz einer überzeugenden und zeitintensiven Investition stellte sich der erhoffte Zugang von Sängern nicht ein. Der Männerchor Eintracht steht vor dem gleichen Problem wie viele andere Männerchöre der Region auch: Überalterung und Mitgliederschwund. Im Laufe einer Diskussion fielen viele konstruktive Vorschläge, die der Vorstand in Kürze analysieren möchte. Eine Fortführung der im vergangenen Jahr angeschobenen Aktion zur Sängerwerbung soll dieses Jahr erfolgen.

Mit Lob und Anerkennung zeichnete Tobias Schuhen Josef Diehl aus, der keine Chorprobe des Jahres 2018 versäumte. Der 2. Vorsitzende zeigte sich grundsätzlich sehr zufrieden mit der letztjährigen Gesangstundenbeteiligung.

Das Jahr 2019 bringt wiederum interessante musikalische Vorhaben. So beteiligt sich die „Eintracht“ am Konzert in NiederSaulheim (30. März) und gegebenenfalls am sakralen Chorwettbewerb in Freigericht-Bernbach (27. Oktober). Weitere Veranstaltungen der Eintracht in diesem Jahr sind die Winterwanderung (9. März), das Erbacher Maifest (30. April und 1. Mai) und der Familientag (22. September).

Die harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung beschloss der 1. Vorsitzende Michael Schüler mit dem Appell an die Vereinsmitglieder, durch engagierte und überzeugende Mitarbeit auf allen Ebenen die Voraussetzungen für die erfolgreiche Gestaltung, der wiederum ehrgeizigen Vorhaben zu schaffen.

Top

Comments are closed.

Top