Aktuelles

LA vom 07.03.2018: “Lob für wichtigen Kulturträger”

MGV „Eintracht“ Erbach hat sich seit 125 Jahren der Pflege des Gesangs verpflichtet

Der MGV “Eintracht” Erbach eröffnete mit dem „Festgesang” und „Cantate Domino” musikalisch das Konzert. (Fotos: hv)

ERBACH. -hv- Der MGV „Eintracht” Erbach hatte am Sonntag zur Geburtstagsfeier anlässlich des 125-jährigen Bestehens der „Eintracht” in die Erlenbachhalle eingeladen.
Gemeinsam mit Gastchören und dem Bläserquartett erlebte der Schirmherr des Konzertes, Staatsminister Boris Rhein und die zahlreichen Besucher ein abwechslungsreiches Konzert. Nach der Eröffnung, mit drei Liedern, durch das Bläserquartett begrüßte der Vorsitzende des MGV „Eintracht” Erbach, Michael Schüler, die mitwirkenden Chöre und die zahlreich gekommenen Musikfreunde und Marcus Schüler moderierte souverän das anschließende Programm. Der gastgebende MGV „Eintracht” Erbach eröffnete die Liedvorträge mit dem „Festgesang” und „Cantate Domino”. Schirmherr Staatsminister Boris Rhein dankte in seinem Grußwort für 125 Jahre Dienst an der Gemeinschaft und lobte den MGV „Eintracht” Erbach als wichtigen Kulturträger in der Region. Als Dank überreichte er Michael Schüler eine Urkunde und einen sich er nicht leeren Umschlag. Es folgten Grußworte durch den Vizepräsidenten des Hessischen Sängerbundes Klaus Semmler, im Namen des Sängerkreises Limburg überreichte Gerhard Voss eine Ehrenurkunde, Helmut Peuser gratulierte in seiner ihm eigenen, unnachahmlichen Art, immer wieder ein Genuss und überbrachte die Glückwünsche von Landrat Manfred Michel und für die Stadt Bad Camberg gratulierte Bürgermeister Jens-Peter Vogel. Für die Gemeinde und Vereine von Erbach gratulierten der Ortsvorsteher Peter Wozniak und der Vereinsringvorsitzende Christian Müller.

Als Schirmherr überreichte Staatsminister Boris Rhein (rechts) dem „Eintracht“-Vorsitzenden Michael Schüler eine Ehrenurkunde und einen, sicher nicht leeren, Umschlag zum Jubiläum.

Ein tolle Einlage bot Christian Müller mit einer Spielszene „Wachet auf”, hierfür wurde er mit großem Applaus belohnt. Im Laufe des Konzertes sorgte er mit zwei weiteren Spielszenen für Erheiterung im Saal.

Als Gastchor bereicherte der Katholische Kirchenchor St. Mauritius” mit „Wir gratulieren”, „Zeit ist ein Geschenk” und „If Music be the food of Love” das Konzert. Noch einmal spielte das Bläserquartett auf und der GV „Frohsinn” Erbach gratulierte mit „Die Becher erhebet”, „Frauen sind anders” und „Männer mag man eben” zum Jubiläum. Mit den Liedern „I`ll be There”, „Gott hat mir längst einen Engel gesandt” und dem Klassiker „Oh Happy Day” beglückwünschte die Schola „Combinazione” den Jubiläumsverein und der gastgebende MGV „Eintracht” Erbach setzte mit „Ergo bibamus” – dem Weinpsalm und „You raise me up” einen schönen Schlusspunkt unter das abwechslungsreiche, kurzweilige Jubiläumskonzert. Michael Schüler dankte allen Akteuren und den fleißigen Helfern, die durch ihren Einsatz und ihr Engagement zum Gelingen des Jubiläumskonzertes beigetragen haben.

Top

Comments are closed.

Top