Aktuelles

LA vom 07.05.2014: “Maifest der Eintracht”

Landtagsabgeordneter Hofmeister stach das Fass in Erbach an

Andreas Hofmeister (vorne, links) und Michael Schüler (vorne, rechts) stießen auf ein gelungenes Maifest des MGV „Eintracht“ Erbach an. Foto: hvo

ERBACH. Der Besuch des traditionellen Maifestes vom Männergesangverein „Eintracht” Erbach ist für viele Mai-Ausflügler fester Bestandteil ihres Mai Ausfluges. Der Vorsitzende Michael Schüler begrüßte am Vorabend des 1. Mai im Festzelt zahlreiche Besucher zur Eröffnung des 18. Maifestes, umrahmt von musikalischen Beiträgen und dem beliebten Fassanstich. Chorleiter Karl-Wilhelm Dünnes (Kalli) hatte zur Einstimmung ein bestens zum Wonnemonat Mai passendes Lied ausgesucht. Mit „In maienhellen Tagen erscheint Frau Musica” erfreuten die Sänger die zahlreichen Gäste im Festzelt. Direkt im Anschluss an die musikalische Eröffnung war der Landtagsabgeordnete Andreas Hoffmeister gefordert, für ihn galt es möglichst “spritzerfrei” den traditionellen Fassanstich zu absolvieren. Als jüngster Fass Anstecher in 18 Jahren Maifest und obwohl es für ihn eine Premiere war, schaffte er es ohne Probleme mit nur drei gezielten Schlägen dem Fass den begehrten Gerstensaft zu entlocken und gemeinsam mit dem Vorsitzenden Michael Schüler und allen Besuchern auf ein tolles Maifest anzustoßen. Nach dem gelungenen Anstich stimmte, passend dazu, der Chor das beliebte “Bierlied” an und dank des tollen, milden Wetters zog es zahlreiche Besucher zu den vor dem Zelt aufgestellten Sitzgarnituren, um hier in geselliger Runde einige fröhliche Stunden zu verbringen. Zum Schluss des offiziellen Teiles dankte Michael Schüler den rund 100 Helfern, die durch ihr Engagement zum Gelingen des fest im Erbacher Veranstaltungskalender verankerten Festes beitragen, denn ohne deren Einsatz wäre ein Fest in dieser Größenordnung nicht zu stemmen. Am 1. Mai besuchten nicht nur Erbacher das Maifest, auch zahlreiche Radler und Wanderer legten bei ihrem Maiausflug am Festzelt eine Rast ein und stärkten sich bei leckeren Speisen und kühlen Getränken für ihre weitere Tour. Auch an die kleinen Besucher hatte man gedacht, die aufgestellte Hüpfburg stieß auf große Zustimmung und die legendäre Torwand lud zum Kräftemessen ein. (hvo)

Top

Comments are closed.

Top