Aktuelles

LA vom 12.03.2014: “Musikalischer Anspruch”

Der MGV „Eintracht“ reist in diesem Jahr nach St. Petersburg

foto-1

Der neugewählte Vorstand des MGV „Eintracht“ Erbach (von links nach rechts): Paul Riedel, Carsten Liske, Uli Messer, Klaus Ackerblum, Wolfgang Ott, Marita Ochs, Marcus Schüler, Kai Ackerbum, Tobias Schuhen, Thomas Becker,  Vorsitzender Michael Schüler und Rolf Götz.

ERBACH. Der MGV „Eintracht“ Erbach wählte unter der souveränen Leitung von Ortsvorsteher Alfred Meyer in seiner Jahreshauptversammlung Michael Schüler wieder zum Vorsitzenden. Neben ihm wurden Tobias Schuhen (2. Vorsitzender) und Marita Ochs (1. Schriftführerin) in ihren Ämtern bestätigt.

Die Versammlung wählte Wolfgang Ott zum neuen 1. Kassierer. Er tritt die Nachfolge des verstorbenen langjährigen Kassierers, Gisbert Meurer, an. Dem erweiterten Vorstand gehören an: Tobias Schuhen (2. Schriftführer), Carsten Liske (2. Kassierer), Maritta Haber, Paul Riedel, Klaus Ackerblum, Rolf Götz, Thomas Becker, Marcus Schüler, Kai Ackerblum und Markus Kraft (Beisitzer) sowie Notenwart Uli Messer. Zu Kassenprüfern wurden Helmut Peuser sowie Klaus Dorn gewählt.

Zuvor hatte der Vorstand seine Tätigkeitsberichte vorgetragen. Schriftführer Tobias Schuhen konnte in seinem Jahresbericht auf zahlreiche Auftritte des Chores und ein reges Vereinsleben zurückblicken. Höhepunkt war ohne Zweifel das bestens organisierte und auf hohem musikalischem Niveau stehende viertägige Sängerfest zum 120-jährigen Vereinsjubiläum der „Eintracht“ im Juni 2013. Die erfolgreiche Teilnahme beim Sakralen Chorwettbewerb in Fernwald-Steinbach, bei dem die „Eintracht“ gegen stärkste Mitkonkurrenten ein Golddiplom und den ersten Klassen- und Dirigentenpreispreis gewann, sowie der überzeugende Auftritt beim Herbstkonzert der „Liedertafel“ Oberzeuzheim runden die Leistungen im Jahr 2013 ab. Diese Erfolge sind nicht zuletzt dem Chorleiter Karl-Wilhelm Dünnes zu verdanken, der durch sein Können und Engagement die Sänger zu diesen musikalischen Leistungen heranführt. Aber auch gesellige Veranstaltungen wurden reflektiert. Tobias Schuhen präsentierte der Versammlung den Kassenbericht und Carsten Liske stellte die Mitgliederstatistik vor. Die Kassenprüfer Walter Fuhrmann und Peter Eberle bescheinigten die sachgerechte Kassenführung. Eifrigster Sänger des Jahres 2013 war Rolf Götz; er versäumte keine Chorprobe.

Vorsitzender Schüler dankte den Sängern für die harmonische Zusammenarbeit sowie den Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement. Ein besonderes Lob erfuhr der zweite Chorleiter Bruno Litzinger, der den Chor bei den vielen Ständchen souverän leitet. Ferner bedankte sich der Vorsitzende bei der großen Anzahl von Helferinnen und Helfern bei den Wirtschaftsdiensten. In 2014 wird die „Eintracht“ auf Einladung des Organisationskomitees die besondere Ehre zuteil, als erster deutscher Chor vom 1. bis 7. August zum jährlich stattfindenden renommierten internationalen Chor- und Musikfestival „Singing World“ nach St. Petersburg zu reisen. Für diese besondere Herausforderung wird die chormusikalische Arbeit im Laufe des Jahres ausgerichtet sein. Auch für diese Auslandsreise konnten einige interessierte neue Sänger gewonnen werden, die das Vorhaben mit großer Begeisterung antreten. Bereits jetzt haben sich über 80 Personen (Sänger und Mitfahrer) für die besondere Reise angemeldet.

Darüber hinaus beteiligt sich die „Eintracht“ im heimischen Raum am Altennachmittag (23. Februar), am Erbacher Pfarrfest (19. Juni) sowie am Festabend des Turnvereins Erbach zum 100-jährigen Bestehen (14. Juni). Weitere Veranstaltungen der „Eintracht“ in diesem Jahr sind das 18. Erbacher Maifest (30. April und 1. Mai) und der Familienabend. Die Jahreshauptversammlung schloss der 1. Vorsitzende Michael Schüler mit dem Appell an die Chormitglieder, durch engagierte und überzeugende Mitarbeit auf allen Ebenen die Voraussetzungen für die erfolgreiche Gestaltung der wiederum ehrgeizigen Vorhaben zu schaffen.

Top

Comments are closed.

Top