Aktuelles

BC vom 17.06.2017: „Eintracht am Bodensee“

Der Erbacher Männerchor erlebt eine ereignisreiche Konzertreise

-von Christian Müller-

ERBACH/ÜBERLINGEN. Der Männerchor „Eintracht“ Erbach bereiste fünf Tage den Bodensee. Ein Höhepunkt war das Konzert im Überlinger Kursaal direkt am Wasser, wo sich die „Eintracht“ als Gastchor aus dem Taunus erfolgreich präsentierte.

Am ersten Tag der fünftägigen Reise machte die Sänger und ihre mitgereisten Frauen Halt in Rottweil. Die alemannische Stadt mit ihren kulturellen Schätzen lud zum Schwelgen und Verweilen ein, die interessante Führung durch die historische Altstadt faszinierte die Teilnehmer. Ausruhen konnten sich die Sänger am ersten Tag aber noch nicht: Gleich nach der Ankunft in den zwei Hotels in Uhldingen-Mühlhofen stand die erste Probe an.

Seine musikalische Qualität konnte der Chor bereits am nächsten Tag in der Basilika von Birnau unter Beweis stellen. Nach einem Gottesdienst stellten sich die Sänger spontan vor dem Altarraum auf und sangen den russischen Choral „Tebje pojem“ und „Heilig ist der Herr“ von Franz Schubert – beide Stücke wurden mit viel Applaus von den Besuchern gewürdigt. Auf der anschließenden Wanderung zurück ins Hotel konnten die Sänger die Bodenseeregion auf sich wirken lassen, bevor es nach einem gemeinsamen Mittagessen bereits weiter nach Überlingen zur Konzertvorbereitung ging. Der Männerchor Überlingen unter der Leitung von Jochen Meiers präsentierte im Kursaal Stücke von Brahms und Schumann sowie eine etwas schwerfällig anmutende Eigenkomposition des Chorleiters, die an dem Konzertabend Weltpremiere feiern sollte. Besonders die japanische Pianistin Chiaki Nagata, die Männerchor Überlingen am Klavier begleitete, konnte durch ihre starke Präsenz und ihrem Können das Publikum überzeugen.

Ein toller Konzertabend

Mit einer Schubertiade sowie Rudolf Deschs Chorzyklus „Frühling am Bodensee“ konnte der Männerchor „Eintracht“ Erbach unter ihrem Chorleiter Karl Wilhelm Dünnes am Konzertabend die Herzen der Zuschauer gewinnen: „Unser chormusikalisches Ziel, das Konzert in dieser Region aufzuführen, wurde mit Bravour umgesetzt. Chor und die Solisten, Tenor Hubert Schmid und Lukas Rommelspacher am Klavier, lösten mit ihren anspruchsvollen Liedern Begeisterung aus“, meint Michael Schüler, 1. Vorsitzender der Erbacher Sänger am Ende des Konzertes stolz. Nicht umsonst belohnten die Konzertgäste den Chor aus dem Taunus mit viel Applaus und stehenden Ovationen. Ein weiterer Höhepunkt der Konzertreise war der Tagesausflug nach Lindau, die Besichtigung der Inselstadt und eine mehrstündige Drei-Länder-Panoramafahrt auf dem Bodensee.

Aber auch der Auftritt im Überlinger Münster, wo der Männerchor „Eintracht“ den Gottesdienst musikalisch begleitete, war im hohen Kirchenhaus ein klangvolles Erlebnis. Zahlreiche Passanten blieben auch nach der Messe stehen und lauschten begeistert dem Chor, als dieser nach dem Gottesdienst spontan noch einige Lieder vor dem Portal anstimmte.

„Die Harmonie innerhalb der Reisegruppe war hervorragend und vorbildlich. Immerhin waren 90 Personen unterwegs“, sagt Tobias Schuhen am Ende der Reise. Auch Wolfgang Otts Sicht fällt positiv aus: “ Es war toll, wie „Kalli“, unser Dirigent, den Chor zu seiner Höchstform brachte. Die Konzerte waren für mich ein besonderes Erlebnis der Bodenseereise.“

Top

Comments are closed.

Top