Aktuelles

NNP vom 03.03.2018: “Musikalische Völkerverständigung”

Erbach – Männerchor “Eintracht” wird 125 Jahre alt – 900 Sänger zum Wettbewerb im Mai erwartet

Seinen 125. Geburtstag feiert der Männerchor “Eintracht” Erbach in diesem Jahr. Zum Fest gibt es ein umfangreiches Jubiläumsprogramm.

Von Christian Müller

Das Jahr 2018 in Erbach steht ganz im Zeichen der großen Jubiläen: Neben dem Ort, der im August seine 1250-jährige Ersterwähnung feiert, begeht der Männerchor „Eintracht“ Erbach ebenfalls ein großes Jubiläum: Seit 125 Jahren sind die Sänger einträchtig „im Gesang vereint“ und feiern dies mit vielen Veranstaltungen im gesamten Jahr.

Michael Schüler freut sich schon sehr auf Sonntag, 4. März. An diesem Tag, einem Sonntag, möchte der Vorsitzende des Männergesangsvereins um 10.30 Uhr nicht nur alle Gäste und Sänger befreundeter Chöre, sondern auch Schirmherr Boris Rhein in der Erlenbachhalle zur Festmatinee begrüßen. Der hessische Minister für Wissenschaft und Kunst hat sein Kommen angekündigt.

Neben der Chormusik auf der Bühne können Besucher auch eine Ausstellung zur Geschichte der “Eintracht” im Clubraum erleben. Unser Sänger und Ortshistoriker Christian Müller hat diese zusammen mit dem Erbacher Künstler Rudolf Petzinger organisiert, erklärt Michael Schüler. Der Männerchor „Eintracht“ Erbach wurde im Jahr 1893 gegründet. Heute gehören dem Verein rund 180 Mitglieder an, von denen 38 Männer aktiv im Chor mitsingen. Musikalischer Leiter ist seit 2001 Karl-Wilhelm Dünnes. Der Gesangspädagoge leitet seit Jahrzehnten Männerchöre und begeistert auf Chorwettbewerben und Konzerten sein Publikum.

Besonders die Wettbewerbe gehören seit mehr als 100 Jahren zum festen Programm des Vereins. Neben zahlreichen ersten Preisen kann der Männerchor aber auch stolz auf die Verleihung der Zelter-Plakette durch den damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizäcker sowie über den Kulturpreis der Stadt Bad Camberg sein, Auszeichnungen, die die „Eintracht“ zu ihrem 100-jährigen Bestehen im Jahr 1993 überreicht bekam.

Reisen ins Ausland

Auch musikalisch interessante Projekte wie das gemeinsame Konzert mit der Apollo-Big-Band in der Erlenbachhalle zur Jahrtausendwende, bei dem Chorgesang und Swing miteinander verschmolzen, bleiben in lebhafter Erinnerung. Auch auf internationaler Bühne konnte der Männerchor schon begeistern. So nahm die „Eintracht“ 2014 am zehnten internationalen Chorwettbewerb „Singing World“ 2014 in St. Petersburg teil – “einer der größten Erfolge in der Vereinsgeschichte“, wie Michael Schüler meint. „Bei den fast ausschließlich semiprofessionellen ausgerichteten Konkurrenzchören errangen wir in zwei Kategorien Silberdiplome. Unser Dirigent Karl-Wilhelm Dünnes wurde sogar als bester Chorleiter des Festivals ausgezeichnet“, so Schüler weiter.

Die „Eintracht“ Erbach setzt schon lange auf die musikalische Völkerverständigung. So richteten die Sänger beispielsweise zusammen mit dem Kammerchor St. Petersburg in der Erbacher Kirche St. Mauritius im Jahr 1994 ein Galakonzert aus. Auf Einladung des Shirat-Hayamin-Festivals sowie des damaligen Direktors des israelischen Chor- und Musikverbandes unternahm der Erbacher Männerchor unter ihrem damaligen Dirigenten Hubertus Weimer auch zwei Jahre später eine Konzert- und Kulturreise ins Heilige Land und besuchte bedeutende Städte wie Tel Aviv, Jerusalem und Haifa. „In regelmäßigen Abständen besuchen uns auch philippinische Chöre wie zuletzt im Jahr 2014, als die University of Santo Tomas Singers zu Gast waren und mit uns ein internationales Chorkonzert in Erbacher Kirche veranstaltet haben. Das ist immer wieder ein tolles Erlebnis“, berichtet Schüler.

Der Männerchor “Eintracht” Erbach wurde 1893 gegründet. Heute steht er unter der musikalischen Leitung von Karl-Wilhelm Dünnes (hintere Reihe, Zweiter von links). Foto: privat

Programm zum Jubiläum

Auch im Festjahr möchte der Männerchor „Eintracht“ Erbach glänzen. So veranstalten die Sänger neben der Festmatinee am Sonntag, 4. März, 10.30 Uhr, auch ein Gruppensingen, das am Sonntag, 18. März, um 15 Uhr in der Erbacher Kirche St. Mauritius geplant ist. Die Sängergruppe „Goldener Grund“ hat als Veranstalter sämtliche Chöre aus dem Bezirk eingeladen, die besonders sakrale Stücke präsentieren werden. Natürlich darf im Jubiläumskalender auch das allseits beliebte Maifest nicht fehlen, das von Montag, 30. April, und Dienstag, 1. Mai, wieder auf dem Alten Sportplatz in Erbach stattfinden wird.

Höhepunkt des Festjahres zum 125. Geburtstag wird der sakrale Chorwettbewerb am Samstag, 26. Mai, ab 8 Uhr in der katholischen Kirche sein. „Wir freuen uns, knapp 30 Chöre aus vier Bundesländern mit 900 Sängerinnen und Sänger in Erbach begrüßen zu dürfen“, sagt der Vereinsvorsitzende Michael Schüler. (cmu)

Top

Comments are closed.

Top