Aktuelles

NNP vom 24.03.2014: „Zur Singenden Welt nach Sankt Petersburg“

Bad Camberg-Erbach. 2013 war ein ereignisreiches Jahr für den MGV „Eintracht“. Der Verein feierte mit einem viertägigen Sängerfest im Juni sein 120-jähriges Bestehen. Das bestens organisierte Fest von hohem musikalischen Niveau war einer der Höhepunkte der zahlreichen Auftritte.

Schriftführer Tobias Schuhen erwähnte in seinem Jahresbericht auch die erfolgreiche Teilnahme am sakralen Chorwettbewerb in Fernwald-Steinbach, bei dem die „Eintracht“ gegen stärkste Mitkonkurrenten ein Golddiplom und den ersten Klassen- und Dirigentenpreis gewann, sowie den überzeugenden Auftritt beim Herbstkonzert der „Liedertafel“ Oberzeuzheim. Diese Erfolge sind nicht zuletzt dem Chorleiter Karl-Wilhelm Dünnes zu verdanken, der durch sein Können und Engagement die Sänger zu diesen musikalischen Leistungen geführt hat. Weitere Höhepunkte im Jubiläumsjahr waren das 17. Erbacher Maifest, der Winterausflug, die Jungsängerfreizeit und der Familienabend zum Jahresende.

Zudem präsentierte Tobias Schuhen der Versammlung die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Geschäftsjahres. Carsten Liske stellte die Mitgliederstatistik vor. Eifrigster Sänger des Jahres 2013 war Rolf Götz; er versäumte keine Chorprobe. Vorsitzender Michael Schüler fehlte einmal, Klaus Ackerblum und Theo Jung zweimal sowie Thomas Becker dreimal. Sie wurden mit einem Präsent belohnt.

Nachdem die Tätigkeitsberichte vorgetragen worden waren, wurde Michael Schüler wieder zum Vorsitzenden gewählt. Auch Tobias Schuhen als Zweiter Vorsitzender und Marita Ochs als Schriftführerin wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Kassierer wurde Wolfgang Ott gewählt und tritt damit die Nachfolge des verstorbenen langjährigen Kassierers Gisbert Meurer an. Dem erweiterten Vorstand gehören Tobias Schuhen (Zweiter Schriftführer), Carsten Liske (Zweiter Kassierer), Maritta Haber, Paul Riedel, Klaus Ackerblum, Rolf Götz, Thomas Becker, Marcus Schüler, Kai Ackerblum und Markus Kraft (Beisitzer) sowie Notenwart Uli Messer an. Zu Kassenprüfern wurden Helmut Peuser und Klaus Dorn gewählt.

Der Vorsitzende Michael Schüler dankte den Mitgliedern für die harmonische Zusammenarbeit und ihr Engagement. Ein besonderes Lob erfuhr der zweite Chorleiter Bruno Litzinger, der den Chor bei den vielen Ständchen souverän leitet. Ferner dankte er allen Helfern bei den Wirtschaftsdiensten.

Auch das Jahr 2014 bringt interessante musikalische Vorhaben. Die „Eintracht“ wird auf Einladung des Organisationskomitees als erster deutscher Chor vom 1. bis 7. August zum jährlichen renommierten internationalen Chor- und Musikfestival „Singing World“ nach St. Petersburg reisen. Die chormusikalische Arbeit im Laufe des Jahres wird auf diese besondere Herausforderung ausgerichtet sein. Für die Auslandsreise nach St. Petersburg konnten einige neue Sänger gewonnen werden. Bereits jetzt haben sich schon über 80 Personen, Sänger und Mitfahrer, für die besondere Reise angemeldet.

Darüber hinaus beteiligt sich die „Eintracht“ am Festabend zum 100-jährigen Bestehen des Turnvereins Erbach am 14. Juni sowie am Pfarrfest am 19. Juni. Weitere Veranstaltungen der „Eintracht“ sind das 18. Erbacher Maifest am 30. April und 1. Mai und der Familienabend. Schüler appellierte an die Mitglieder, durch engagierte Mitarbeit die Voraussetzungen für die erfolgreiche Gestaltung der ehrgeizigen Vorhaben zu schaffen. (ea)

Top

Comments are closed.

Top